Donnerstag, 11. September 2014

Limettenkekse mit gebräunter Butter



Ich bin ein bisschen verliebt in diese Kekse. Aber nicht, weil ich Kekse toll finde - das tue ich nämlich nicht. Diese Tatsache erwähne ich auch jedes mal aufs Neue, wenn ich ein Keksrezept poste. Wieso tut sie es dann überhaupt? fragt ihr euch sicher. Und irgendwie kann ich euch da gar keine richtige Antwort geben. Manchmal mag ich es einfach, dass abgesehen von Kuchen und Muffins und den üblichen Verdächtigen auch ein paar knusprige Kekschen in meinem Ofen vor sich hin backen. Außerdem gehen (diese) Kekse so unwahrscheinlich schnell und einfach, dass man sie einfach lieben muss. Verliebt bin ich auch in den nussigen Geschmack der gebräunten Butter und die leicht saure Note der Limette. Außerdem finde ich die Kekse so perfekt, wie sie nur sein können: Außen knusprig und Innen weich!
Und nur weil ich mich eigentlich seltenst für Kekse begeistern kann, gilt das ja nicht für meine Freunde - im Gegenteil. Ich liebe es eben, anderen eine kleine Freude zu machen. Und Kekse sind da ein ganz einfaches Erfolgsrezept. :)

Zutaten
250 g Mehl
1/2 TL Natron
1 Prise Salz
115 g Butter
50 g brauner Zucker
150 g weißer Zucker
1 ganzes Ei
1 Eigelb
3 TL Limettensaft
Abgeriebene Schale von 1 Limette
Wer mag: 1 TL Zitronenaroma

Zubereitung
• Um die Butter zu bräunen: In einem kleinen Topf über mittlerer Hitze schmelzen und dabei rühren. Anschließend immer mal wieder rühren, bis die Butter sich braun färbt und kleine braune Stückchen am Boden auftauchen (dauert ungefähr 5 Minuten). Dann von der Herdplatte nehmen und etwas abkühlen lassen.
• Mehl, Natron und Salz vermischen.
• Die gebräunte Butter mit dem Zucker cremig rühren. Nun das Ei und das Eigelb unterrühren.
• Limettensaft, -schale und Aroma hinzugeben.
• Nun die Mehlmischung einrühren.
• Mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten.
• Kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, auf den Abstand achten.
• Für 12-15 Minuten bei 160 °C backen. Etwas abkühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter geben.
• Genießen! 


Das Rezept habe ich (ich, die Kekshasserin!) sogar schon mehrmals gemacht und sie gelingen nicht nur jedes Mal, sie schmecken mir in ihrer Einfachheit richtig gut. Wer mag kann noch einen leichten zitronigen Zuckerguss auf sie geben - das stelle ich mir auch deliziös vor. :) Übrigens schmecken die Kekse auch ohne die gebräunte Butter. Wer's also etwas eiliger hat, schmilzt die Butter ganz normal und benutzt sie so.
Nun muss ich aber auch schon los und die Kekslein auf einen Spieleabend mit meinen Freundinnen mitnehmen! Macht's gut ihr Lieben und habt ein fabelhaftes Wochenende!

Eure Selina 

Kommentare:

  1. Ich liebe Limetten! Das mit der Butter habe ich schonmal auf YT gesehen....

    AntwortenLöschen
  2. Die kommen mir irgendwie vertraut vor.. Ich liebe Limetten auch <3

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Selina, ich lese hier schon länger mit ;) Du hast echt tolle Rezepte! Ich habe vorgestern diese Kekse nachgebacken und was soll ich sagen: Die sind MEGA lecker!! Mein Freund war auch sehr begeistert, und das soll was heißen ;) Ich werde auf jeden Fall bald nochmal etwas nachbacken!
    Liebe Grüße, Claudia (auch Studentin und sogar fast das gleiche Fach!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie schön, das freut mich. Vielen lieben Dank, Claudia! :)

      Löschen

Ich freue mich sehr über eure Kommentare! ♥